Logo Golfen im Club

Aktuelle News


McIlroy triumphiert beim Golf-Turnier in Norton - Woods Dritter

Rory McIlroy hat das hochkarätig besetzte Golf-Turnier in Norton/Massachusetts für sich entschieden. Der Weltranglisten-Erste aus Nordirland spielte am Montag eine 67er Schlussrunde und sicherte sich mit insgesamt 264 Schlägen den Sieg und 1,44 Millionen Dollar Preisgeld. US-Star Tiger Woods (266 Schläge) belegte bei der mit acht Millionen Dollar dotierten Veranstaltung der PGA-Tour hinter McIllroy und dem Südafrikaner Louis Oosthuizen (265) den dritten Platz.
«Das war großartig heute», jubelte McIlroy, «ich freue mich über diesen Sieg, ich freue mich, dass ich jetzt die Nummer 1 im FedEx-Cup bin. Das ist eine gute Basis für großartige kommende zwei Wochen.» Der 23-Jährige wurde am Ende für seine Nervenstärke belohnt. «Ich lag ja drei Schläge zurück und wollte eigentlich nur einen soliden Start in die Schlussrunde. Und Louis natürlich ein bisschen unter Druck setzen», sagte der Sieger. McIlroy feierte in diesem Jahr bereits den dritten Triumph auf der US-Tour. Zuvor hatte er das Turnier in Palm Beach und die PGA Championship in Kiawah Islands gewonnen. Dagegen muss Superstar Woods weiter auf seinen 75. PGA-Titel warten. Das Turnier in der Nähe von Boston war das zweite von vier Playoff-Events des FedEx-Cups, an dessen Ende der Sieger mit einem Jackpot von zehn Millionen Dollar belohnt wird. Das Finale wird vom 20. bis 23. September bei der Tour Championship in Atlanta ausgespielt. An diesem Dienstag wird es für die US-Spieler noch einmal spannend. Kapitän Davis Love III wird in New York die letzten vier Akteure für das Ryder-Cup-Team der USA nominieren. Woods und sieben andere US-Profis hatten sich bereits über die Rangliste für den Kontinentalvergleich gegen Europa Ende September qualifiziert.